Update, Update, Update: neue Bekanntmachungen über die dritte Generation wie Geckarbor, Flemmli und Hydropi.

Wenn man neuesten Gerüchten trauen kann und bei Meldungen zwischen den Zeilen liest, kann man versteckte Infos über die neue dritte Generation filtern. Aber nicht nur das. Data Mind hat nun auch weitere neue Features bekanntgegeben.

Wir konnten nun in Erfahrung bringen, dass die dritte Generation schon fast auf der Matte steht und dies bei Pokémon Go gerade Verwirrung stiftet.

In dem gerade neuen Bugfix-Update konnten wir einige mehr oder minder versteckte Hinweise und Neuerungen erkennen. Dazu gehören nicht nur tolle neue Pokémon, sondern auch neue Eier-Maschinen, exklusiv begrenzte Raids und Shiny Spawns. Das ist ja jetzt schon mal eine ganze Menge, die bei Pokémon Go eintreffen soll.

Insgesamt wurden 135 neue Pokémon gezählt.

Wir sind alle gespannt, ob es nun bei Pokémon Go weitere 135 neue Pokémon geben wird. Dies wird aber sicherlich noch etwas Zeit in Anspruch nehmen und nicht ganz so schnell wie wir das gerne hätten eintreten. Laut Infos bei SilphRoad und auch Pokémon Go Hub sind einige schon fast eindeutige Hinweise auf die dritte Generation wie auch neue Bonbons aufgetaucht und festgestellt wurden. Insgesamt wurden 135 neue Pokémon und auch sogar 73 neue Bonbon-Typen vermerkt. Leider aber konnten keine Infos zu vielleicht neuen Attacken die für diese Bonbons nötig sind festgestellt werden. Wenn wir uns kurz zurückerinnern, gab es ja „gerade“ erst eine neue Generation, nämlich die zweite im Februar diesen Jahres. Zu unserer aller Freude wurden ja einige der zweiten Generation schon im vergangenen Dezember 2016 ins Pokémon Go Spiel aufgenommen und freigelassen. Wir könnten uns daher gut vorstellen, dass Niantic auch hier schon ein paar Pokémon vorab frei lässt. Es wäre schon viel, wenn sie alle 135 Pokémon auf einen Schlag ins Spiel bringen würden. Zumal wenn man bedenkt, dass wenn mit und mit Pokémon frei gelassen werden, der Spieltrieb bei Pokémon Go mit Sicherheit konstant beigehalten werden könnte.

Tolle super neue Brutmaschinen

Wir konnten nun auch in Erfahrung bringen, dass in der Pokémon-GO-APK neue und vor allem verbesserte Eier-Brutmaschinen zu finden waren. Im Code wurden sie als „Super Incubator“ bezeichnet und heizen die Gespräche bei Pokémon Go heftig an. Angeblich kann man mit ihnen die Eier in kürzester Zeit ausbrüten. Viel schneller also als mit den uns bislang gegebenen Brutmaschinen. Leider aber konnten wir noch nicht in Erfahrung bringen, ob sie im Shop gekauft werden müssen oder aber sie als Belohnung bei gewonnenen Raids vergeben werden.

Viele neue Shiny Pokémon und spezielle Raids

Weiteres wurden aber im Code auch Änderungen an Shiny Pokémon und Raids gefunden. Hierzu wissen wir, dass verschiedene Code-Zeilen bei den Shiny Pokémon abgeändert wurden, die effektiv auf die Glitzer-Effekte sowie das Spawn-System konfiguriert wurden.

Auch bei den ganz exklusiven Raids wurden Neuerungen getroffen. Sie wurden nun so konfiguriert und abgeändert, dass sie nun alle Funktionen beinhalten wie die üblichen Raids auch. Von der Raid-Lobby bis hin zu den Countdowns. Wir vermuten fast, dass diese für Anfang September vorbereitet werden für das Mewtu-Raid.

Was wir auch ganz super finden ist, dass Netzwerkfehler behoben und auch die Android-Rechte überarbeitet und verbessert wurden im Zusammenhang mit der AR-Funktion.

Das Update wird nun wohl in kürzester Zeit für Android und auch für iOS im Play-und App-Store zu finden sein.
Für die, die es aber schon früher haben wollen und nicht mehr abwarten wollen, können es sich bei Pokémon GO APK-Download herunterladen.